Veranstaltungen

Der Verein bietet zahlreiche Veranstaltungen an, die teils öffentlich (Vortragsreihe, Tag der Westfälischen Geschichte) und teils den Mitgliedern vorbehalten sind (Führungen und Ausstellungsbesuche, Exkursionen und Studienfahrten).

Vortragsreihe

Im Herbst und Winter veranstaltet der Verein eine Vortragreihe mit ganz unterschiedlichen Themen zur westfälischen Geschichte, Kunstgeschichte und Archäologie.
Alle Vorträge sind öffentlich und kostenlos. Sie beginnen um 19.00 Uhr und finden, falls nicht anders angegeben, im Plenarsaal des Landeshauses, Freiherr-vom-Stein-Platz 1, 48147 Münster, statt.
 

Mo, 08.10.2018
Prof. Dr. Wilfried Reininghaus
Augenzeugenberichte aus Münster 1918/19. Publizistische Quellen zur Revolution

Mo, 12.11.2018
Jonas Stephan
Tinte, Feder und Kanonen? Große und kleine Politik im Reichskreis Niederrhein-Westfalen um 1700

Mo, 03.12.2018
Dr. Andrea Ammendola / Kleine Cantory Münster
Ein wahrer Schatz mitten in Münster:
die Musikaliensammlung des römischen Priesters Fortunato Santini

Vortrag mit musikalischer Begleitung von „Kleine Cantorey Münster“

Veranstaltungsort:
Marienfelder Saal im Bistumsarchiv Münster, Georgskommende 19, 48143 Münster

Mo, 21.01.2019
Prof. Dr. Werner Freitag
Amtmann und Dorfgesellschaft in Westfalen um 1900

Mi, 13.02.2019
Stefan Kötz, M.A.
Das Notgeld der Provinz Westfalen (1921-1923)

Mo, 29.04.2019
Prof. Dr. Malte Thießen
Westfalen 2.0: Eine Spurensuche zur Geschichte der Digitalisierung (in) der Region
von 1970 bis heute

Tag der Westfälischen Geschichte

Der Tag der Westfälischen Geschichte findet jährlich an einem anderen Ort Westfalens statt und wird gemeinsam von den Vereinsabteilungen Münster und Paderborn ausgerichtet. Die Tagung bietet wissenschaftlich fundierte Vorträge zu verschiedensten Themen der Westfälischen Geschichte. Sie richtet sich jedoch nicht nur an ein Fachpublikum, sondern ausdrücklich auch an jeden Geschichtsinteressierten. Zusätzlich zu den Vorträgen werden Exkursionen zu historisch bedeutsamen Zielen in der Umgebung des Tagungsortes angeboten oder auch Museumsbesuche und historische Stadtführungen. Den Auftakt der Veranstaltung bildet jeweils ein öffentlicher Vortrag, der in Kooperation mit der Historischen Kommission für Westfalen veranstaltet wird. Der Tag der Westfälischen Geschichte fand erstmals 1949 in Lippstadt aus Anlass des 125-jährigen Bestehens der Vereinsabteilung Münster statt.

Der 71. Tag der Westfälischen Geschichte findet am 10./11. Mai 2019 in Bottrop statt.

Liste der bisherigen Tagungsorte

Tagungsorte.pdf

Führungen und Ausstellungsbesuche

Donnerstag, 25.10.2018 (15.00 Uhr)
Führung durch die Stiftskammer in der Petrikapelle (Freckenhorst) und die Schatzkammer von St. Agatha (Alverskirchen) (Dr. Udo Grote)
Die Führung dauert ca. 1 Stunde, Treffpunkt ist um 14.50 Uhr an der Petrikapelle, Stiftsmarkt, 48231 Warendorf-Freckenhorst.

Die Führung ist kostenlos. Um eine Spende wird gebeten.
Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung in der Geschäftsstelle.

 

Mittwoch, 31.10.2018 (16.30 Uhr) und
Samstag, 17.11.2018 (15.00 Uhr)
Führung im Stadtmuseum durch die Ausstellung "Aus Westfalen in die Südsee. Katholische Mission in den deutschen Kolonien
Treffpunkt ist im Museumsfoyer.

Die Führung kostet 5,00 € pro Person.
Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung in der Geschäftsstelle.

Exkursionen und Studienfahrten

Der Verein bietet regelmäßig Tagesexkursionen zu historisch und kunsthistorisch bedeutsamen Zielen an. Außerdem vermittelt er Studienfahrten mit Zielen in ganz Deutschland und im benachbarten Ausland. Alle Fahrten werden von fachkundigen Reiseleitern vorbereitet und begleitet. Die Teilnahme an Exkursionen und Studienfahrten ist zunäch den Vereinsmitgliedern und deren Angehörigen vorbehalten. Wenn Plätze frei sind, können auch Nichtmitglieder teilnehmen.

In den Wintermonaten finden keine Fahrten statt.