Veranstaltungen

Der Verein bietet zahlreiche Veranstaltungen an, die teils öffentlich (Vortragsreihe, Tag der Westfälischen Geschichte) und teils den Mitgliedern vorbehalten sind (Führungen und Ausstellungsbesuche, Exkursionen und Studienfahrten).

Vortragsreihe

Im Herbst und Winter veranstaltet der Verein eine Vortragreihe mit ganz unterschiedlichen Themen zur westfälischen Geschichte, Kunstgeschichte und Archäologie.

Alle Vorträge sind öffentlich und kostenlos. Sie beginnen um 19.00 Uhr und finden im Plenarsaal des Landeshauses, Freiherr-vom-Stein-Platz 1, 48147 Münster, statt.

Vortragsreihe 2022/23

Mo, 07.11.2022
Verwaltungsgeschichte: Von wegen öde! Die Akten der preußischen Kriegs- und Domänenkammern als Schatzkiste für die Erforschung des 18.  Jahrhunderts
Sebastian Schröder M. A., Münster

Mo, 21.11.2022
Neues aus der Stadtarchäologie Münster
Dr. Aurelia Dickers, Münster

Mo, 12.12.2022
Barbarossa. Die Kunst der Herrschaft"/ "Das Vermächtnis von Cappenberg". Einblicke in die große Sonderausstellung des LWL-Museums für Kunst und Kultur mit den KuratorInnen
Dr. Gerd Dethelfs und Dr. Petra Marx

Mo, 23.01.2023
Stadterweiterung, Eingemeindungen und Stadtplanung in Münster um 1900
Prof. Dr. Franz-Josef Jakobi, Münster

Mo, 27.02.2022
Was die Schlösser von den Bauern bekamen. Landpacht, Marktgesellschaft und wirtschaftliche Entwicklung zwischen Rhein und Weser, 16.-19. Jahrhundert
Prof. Dr. Ulrich Pfister, Münster

Mo, 08.05.2023
Der Gründungsprozess der Universität Münster: Zwischen Katholischer Aufklärung und preußischer Neuordnung (1773–1818)
Prof. Dr. Jürgen Overhoff, Münster

Tag der Westfälischen Geschichte

Der Tag der Westfälischen Geschichte findet jährlich an einem anderen Ort Westfalens statt und wird gemeinsam von den Vereinsabteilungen Münster und Paderborn ausgerichtet. Die Tagung bietet wissenschaftlich fundierte Vorträge zu verschiedensten Themen der Westfälischen Geschichte. Sie richtet sich jedoch nicht nur an ein Fachpublikum, sondern ausdrücklich auch an jeden Geschichtsinteressierten. Zusätzlich zu den Vorträgen werden Exkursionen zu historisch bedeutsamen Zielen in der Umgebung des Tagungsortes angeboten oder auch Museumsbesuche und historische Stadtführungen. Den Auftakt der Veranstaltung bildet jeweils ein öffentlicher Vortrag, der in Kooperation mit der Historischen Kommission für Westfalen veranstaltet wird. Der Tag der Westfälischen Geschichte fand erstmals 1949 in Lippstadt aus Anlass des 125-jährigen Bestehens der Vereinsabteilung Münster statt.

Der 74. Tag der Westfälischen Geschichte findet am 21./22. April 2023 in Lüdinghausen statt.

Liste der bisherigen Tagungsorte

Tagungsorte.pdf